Accounts nach dem Tod: Tipps zum Regeln des digitalen Daten-Nachlasses

Veröffentlicht am: 26.06.2018

Nur die Wenigsten beschäftigen sich mit dem eigenen Nachlass. Will man seinen Angehörigen Probleme ersparen, so ist das Auseinandersetzen mit dem eigenen Tod und den Folgen gerade beim digitalen Erbe alternativlos.

Ohne Kontoinformationen oder Zugangsdaten kann es für die Erben schwer bis unmöglich werden, Zugriff auf Internetdienste zu bekommen.

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen rät dazu, vorab eine digitale Vorsorge zu betreiben und nennt die wichtigsten Tipps: http://bit.ly/2trM2g2

Hinweis: Ein Passwort-Manager hilft hier schnell und unkompliziert. Da die Zugangsdaten gebündelt an einem Ort gespeichert sind. Den Angehörigen muss lediglich der Zugriff auf den Passwort-Manager möglich sein. Hierzu kann die Passwort-Datei inkl. Master-Passwort zum Beispiel beim Notar hinterlegt werden.

Weiterführende Informationen:
http://bit.ly/2Ki7SfC

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen